Versorgungswerk Hanau

Informieren

Was ist das HVW?

Für die Gesellschaften im Konzernverbund der BeteiligungsHolding Hanau (BHG) ist die zusätzliche, betriebliche Altersversorgung – Betriebsrente – über das Versorgungswerk „Hanau Versorgungswerk“ (HVW) organisiert. Das HVW hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereines, dessen Mitglieder diejenigen Gesellschaften der BHG sind, in denen die Betriebsrente nicht über die Zusatzversorgungskasse (ZVK) durchgeführt wird.

Wer kann davon profitieren?

Die betriebliche Altersversorgung kann von den Mitarbeitern in Anspruch genommen werden, wenn sie einen eigenen Beitrag zum Aufbau der Betriebsrente leisten: Wer mindestens 1% seiner Bruttobezüge in die Betriebsrente einzahlt, erhält vom Arbeitgeber eine Arbeitgeberzuschuss von 3,5% seines Gehaltes. Der Arbeitgeberzuschuss wird zusätzlich zum Gehalt in die Betriebsrente eingezahlt. Der eigene Beitrag von einem Prozent kann in der Form der Bruttoentgeltumwandlung gezahlt werden. Der Beitrag unterfällt dann nicht der Lohnsteuer und der Sozialversicherung. Versteuert und verbeitragt wird später allerdings die sich daraus ergebende Betriebsrente. Eingezahlt werden können auch höhere Beiträge als der Mindestsatz von 1%. Im Wege der Bruttoentgeltumwandlung sind dann die Höchstgrenzen des Betriebsrentengesetzes (BetrAVG) zu beachten. Lassen Sie sich in diesem Fall beraten. Grundlage der Betriebsrentenregelung – 3,5% Arbeitgeberbeitrag, wenn mindestens 1% vom Arbeitnehmer aufgewendet wird – sind die Tarifverträge zwischen der Gewerkschaft ver.di und der BeteiligungsHolding über die zusätzliche betriebliche Altersversorgung bei den Gesellschaften der BHG.

Wie bin ich dann versichert?

Durchführungswege im Sinne des Betriebsrentenrechtes sind die Direktversicherung, die Unterstützungskasse und die Pensionskasse. Träger der Altersversorgung sind die Sparkassen Finanzgruppe und die DBV/AXA Lebensversicherung. Diese Träger sind von den Tarifvertragsparteien festgelegt. Andere Träger sind nicht zugelassen. Bei welchem der Träger – DBV/AXA oder Sparkassen-Gruppe – die Altersversorgung durchgeführt werden soll, entscheidet der Mitarbeiter selbst. Da es sich bei dieser Betriebsrente um eine kapitalgedeckte Versorgung handelt, bieten die Träger unterschiedliche Versicherungskonditionen mit unterschiedlichen Rentenzahlungen an.

Kontakt

Wir empfehlen allen Interessierten sich von den Beratern der beiden Anbieter (Kontaktdaten unten) jeweils ein individuelles Angebot berechnen zu lassen! Die beiden Anbieter und deren unten genannten Berater sind von den Tarifvertragsparteien zur Beratung und zur Berechnung entsprechender Angebote verpflichtet worden.

DBV/AXA

Bernhard Herr
0170-167 03 71

Bernhard.Herr@dbv.de

SK-Finanzgruppe

Heiko Sander
0171-354 8286

Heiko.Sander@sv-bav.de

Bei allen Fragen zur Betriebsrente mit dem HVW können Sie sich jederzeit an berlin@u-di.de wenden. Bei allgemeinen Fragen zur betrieblichen Altersversorgung sehen Sie unter www.u-di.de nach. Bei Fragen zur betrieblichen Durchführung und Abwicklung wenden Sie sich bitte an Annelie Weidner, 06181-180 16 16, annelie.weidner@bhg-hanau.de.